BIP
 informiert

< IM NAMEN DER REPUBLIK.. >

Home Chronologie was macht BIP Aktuelles links Feedback

Nach oben

Verhandlung nach AWG (Abfallwirtschaftsgesetz) am 04.09.2002  :

 Antrag der Wopfinger Baustoffindustrie auf Verbrennung von 17.000 t/ Jahr  Holzmehl und erweiterten Einsatz von Braunkohlestaub im Kalkwerk.

10 Sachverständige, die Werksleitung und ihr Rechtsvertreter, der Bürger-
meister, Anrainer, BIP-Vertreter, Schreibkräfte und Journalisten waren anwesend. 
Unter der souveränen Verhandlungsleitung von Reg. Rat Mag. Andreas Pechter verlief die Sitzung ruhig und von Sachlichkeit geprägt.

BIP und Anrainer haben an die 80 "Einwendungen" abgegeben. Ein umfangreicher Fragenkatalog wurde an die Sachverständigen und die Werksleitung vorgetragen. In der Diskussion war Bemühen um Lösungsmöglichkeiten - auch werksseitig - spürbar.

Nach dem Lokalaugenschein legten die Sachverständigen ihre Gutachten in der "Verhandlungsschrift" nieder. Mag. Pechter räumte BIP eine Frist bis 10.09.02 ein, um allfällige Stellungnahmen einzureichen. BIP hat diese Möglichkeit genützt.

 

BIP: BürgerInitiaitvePiestingtal - Interessengemeinschaft Piestingtaler Bürger.
eMail:  bip@cnet.at  
parteiunabhängig, überkonfessionell, Tätigkeit ehrenamtlich, Finanzierung privat;
Kontakte:
  Alfred, Renate und René Bauer, Manfred und Marianne Feldbacher,
Ing. Erich Frank ,
Ing. Herbert Grill, Ing. Constantin Gröbner , Ing. Gerold und Brigitte Macek, Mag. Gertrude Neuhardt,
Christian Walser ,
Mag. Martin Welte
für Inhalt und Gestaltung dieser Homepage verantwortlich :
Ing. Walther Neuhardt, Mühlsteig 3, A 2753 Waldegg